© 2015-2019 by Nitya Bal Vikas Deutschland e. V.

  • Twitter Social Icon
  • Facebook App Icon
  • YouTube App Icon

[Abgeschlossen] Näh- und Schneidereiausbildung für indigene Frauen in Rajasthan

Unser Projekt zur Ausbildung von 20 indigenen Frauen im bergigen Hinterland der Großstadt Udaipur in Rajasthan konnte erfolgreich zu Ende geführt werden.

Zur Erinnerung: Ursprünglich planten wir die Ausbildung für die Produktion von umweltfreundlichen Monatsbinden. Nachdem wir hierfür einen Projektentwurf mit unserem Partner Shrushti Seva Samiti ausgearbeitet hatten, traten diese an das zuständige Ministerium des Bundesstaates heran. Das völlig überraschende Ergebnis: 200 Frauen erhielten (und erhalten noch derzeit) eine Ausbildung hierfür - die komplette Finanzierung wurde vom Ministerium übernommen.


Dies ist ganz im Sinne unseres Vereins, der darauf hinarbeitet, Abhängigkeiten abzubauen und der gleichzeitig mehr Initiativen aus Indien für Indien fördern will. Dennoch traten unsere Projektpartner an uns heran mit der Bitte, eine Nähe- und Schneidereiausbildung für 20 indigene Frauen zu finanzieren. Insgesamt investierten wir 2.000 € in einen Ausbildungskurs, der neben praktischen Inhalten auch die Allgemeinbildung der Teilnehmerinnen verbesserte.


Die Zusammenarbeit mit Shrushti Seva Samiti war dabei ein voller Erfolg. So konnte sich unser 1. Vorsitzender Martin Haus im Oktober 2017 vor Ort von der guten Umsetzung des Projektes überzeugen, wobei er auch viel Eigeninitiative auf indischer Seite sah.

Das Gebäude für die Ausbildung etwa wurde von einer ehemaligen Lehrerin kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch nach Ausbildungsende sind die Frauen weiterhin beschäftigt. Shrushti Seva Samiti hat nach eigenen Angaben nunmehr ein Nähzentrum in dem Dorf eröffnet, an dem auch die 20 indigenen Frauen teilhaben.

Da man uns andeutete, nicht unbedingt auf eine weitere Förderung unsererseits angewiesen zu sein, haben wir uns daher entschlossen, die verbleibenden Gelder, die eigentlich für die Eröffnung eines Sozialunternehmens geplant waren, stattdessen in unser Bildungsprojekt im Bundesstaat Bihar zu investieren. Denn unser Grundsatz ist es, Gelder dort zu investieren, wo sie am meisten gebraucht werden und den größten Nutzen für die Menschen vor Ort haben.

Eine zukünftige Zusammenarbeit mit Shrushti Seva Samiti ist dabei keineswegs ausgeschlossen.

22879453_1538414282890356_962640259_o